• Home
  • Ausstellung
  • Buchung

Ausstellungsinformationen

Die Wanderausstellung besteht aus:

  • 3 Stellwänden (B 1,50 m x H 2 m)
  • 27 Stellwänden (B 0,84 m x H 2 m)
  • 3 Medienstationen (B 1 m x T 1 m x H 2 m, jeweils mit 1 Fernseher)
  • verschiedenen „Devotionalien“

Die Ausstellung wird in Transportkisten transportiert und kann von Städten, Gemeinden und (gemeinnützigen) Institutionen kostenfrei inkl. digitalem didaktischem Material und Online-Katalog gebucht werden.
Transport, Auf- und Abbau werden gegen Kostenübernahme organisiert.
Es besteht außerdem die Möglichkeit, begleitende Aktionen, Führungen und Schulungen (z. B. für Multiplikatoren/innen) zu buchen.

Download Flyer zur Wanderausstellung (PDF, 2 MB)

 

Standortpartner

Sowohl Inhalt als auch die Form der Ausstellung eignet sich für sehr unterschiedliche Ausstellungsorte wie Galerien, Kulturzentren, Jugendzentren, Bibliotheken, Rathäuser, Museen, Schulen usw.

Durch die Initiatoren werden verschiedene Formen der Begleitung angeboten. Neben dem didaktischen Begleitmaterial, was selbsterläuternd aufgebaut ist, besteht die Möglichkeit einer Einführung in die Ausstellung durch die Initiatoren bis hin zu Seminaren für Schulklassen und/oder Multiplikator*innen zu buchen.

Das Ausstellungsteam unterstützt die Standortpartner*innen gerne bei regionaler Finanzierung, Konzeption und Durchführung von netzwerksfördernden Begleitprogrammen. Die Ausstellung kann immer auch ein Impuls zur regionalen Vernetzung zwischen Kultur, Kunst, zivilgesellschaftlichen Initiativen, Politik, Verwaltung, Schulen u. Bildungsträgern sein.

Hier stehen Grafikvorlagen und Logo für Flyer, A1 und A3 Plakate zur Bewerbung der Ausstellung zum Download bereit.

Beachten Sie, dass bei Maßnahmen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit (Pressemitteilungen, Einladungen Eröffnung und Sonstiges) jeweils alle Förderer genannt oder deren Logos verwendet werden müssen.
Bitte senden Sie uns vorab alle Drucksachen (Flyer, Plakate, Pressemitteilung, Einladungen, etc.) zur Freigabe zu.
Die bereits eingefügten Logos und Texte dürfen nicht verändert werden.

 

Logo-Paket (ZIP, ca. 7,5 MB)
Flyer DIN L (PDF, ca. 5 MB)
Plakat DIN A3 (PDF, ca. 7 MB)
Plakat DIN A1 (PDF, ca. 3,5 MB)
 

FAQ

 

 

„Die Ausstellung "Oh, eine Dummel" wurde von WABE an drei Standorten gezeigt. Sie hat insbesondere Schülerinnen und Schüler gut erreicht, weil die Karikaturen einen kurzweiligen Zugang ermöglichten und per Smartphone jeweils vertiefte Informationen generiert werden könnten. Besonders beeindruckend waren allerdings die Diskussionen der Schülerinnen und Schüler, die zeigten, dass viele von ihnen sich sehr stark mit den Inhalten auseinandergesetzt haben.“
Rudi Klemm (WABE, Weser-Aller-Bündnis: Engagiert für Demokratie & Zivilcourage)

 

„Die Tatsache, dass die Ausstellung so konzipiert ist, dass jeder Besucher und jede Besucherin sich den Inhalt selbst erschließen kann, macht den Besuch zu einer besonderen Erfahrung. Die Ausstellung bringt die Besucher ins Gespräch, motiviert zum Austausch und bildet vor allem Meinungen – dies nicht auf eine lehrende, sondern eine komisch-humoristische Art. Ein absoluter Mehrwert!“
Insa Heinemann (Referentin Projektmanagement, Die Braunschweigische Stiftung)

 

„Ich bin begeistert von dem jugendgerechten Zugang der Ausstellung! Es war sehr leicht, mit den jungen Menschen über die Karikaturen und satirischen Filmbeiträge ins Gespräch zu kommen und so quasi nebenbei Fragen zu beantworten, Hintergrundwissen zu vermitteln und zum Nachdenken anzuregen. Vielen Dank allen, die an der Konzeption der tollen Ausstellung beteiligt waren!“
Inge Will (Kreisjugendpflegerin Landkreis Peine)

 

„Der LFV-NDS, sowie die Kooperationspartner der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr und der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK), waren von der „Dummel“ hoch auf begeistert und haben mit diesem regen Interesse der Feuerwehrleute aus Niedersachsen während des Ausstellungszeitraumes von zwei Wochen nicht gerechnet. Es war genau richtig, diese zum Schmunzeln und zum Nachdenken anregende Ausstellung, an den NABK-Standort Celle, unserer zentralen Feuerwehrbildungseinrichtung, zu holen. Die durchweg sehr positiven Rückmeldungen der „Dummel-Besucher“ haben uns bestärkt, weiter an dieser Thematik dran zu bleiben und das Angebot an Aus- und Fortbildungen für die Feuerwehrleute zu erweitern!“
Olaf Rebmann (Projektbetreuung & Öffentlichkeitsarbeit, Landesfeuerwehrverband Niedersachsen)

Über die Ausstellung

Die Niedersächsische Wanderausstellung
„Oh, eine Dummel! Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit in Karikatur und Satire“ ist eine Konzeption und Realisation der CD-Kaserne gGmbH in Kooperation mit dem Fachdienst Jugendarbeit der Stadt Celle.

cdkaserne wcelle

Kontakt

„Oh, eine Dummel!“ c/o CD-Kaserne gGmbH

  Hannoversche Str. 30B

29221 Celle

05141 97729-0

info@dummel-ausstellung.de

Mo-Fr: 9.30 - 17.30

Gefördert durch

foerderer

 

Wurde gefördert durch

ehem foerderer